Yakwolle wird vom Yak, einer Rinderart vorwiegend aus Zentralasien, gewonnen und zählt zu den tierischen Fasern. Das Fell des Yaks ist mehrschichtig. Das für Bekleidung genutzte Unterhaar wird einmal jährlich ausgekämmt, dabei können pro Tier nur 300 -500g zur Fasergewinnung verwendet werden. Durch die Exklusivität und Feinheit wird Yakwolle als Edelhaar bezeichnet.