Reißwolle sind Fasern aus recycelten Schurwollprodukten und textilen Abfällen, die zu neuen Wollmischungen versponnen werden. Da die Fasern kurz gerissen werden, ist die Qualität minderwertig. Die Beimischung von Reißwolle in andere Wollfasern ohne Kennzeichnung ist gesetzlich verboten.