Kapok: KP
Die Kapokfaser, auch „Pflanzendaune“ genannt, wird aus dem Samenhaar der Kapokfrucht gewonnen und zählt zu den leichtesten natürlichen pflanzlichen Fasern. Sie ist nicht verspinnbar, sondern nur als Gemisch mit anderen Fasern oder als Füllmittel nutzbar. Der Kapokbaum kommt wildwachsend oder kultiviert in tropischen Regionen vor und liefert jährlich bis zu 20kg Fasern.